Es ist nur eine Entscheidung

Der erste Schritt ist Deiner

Dein ganzes Leben besteht aus Entscheidungen. In jeder Minute triffst Du sie. Manche laufen automatisiert, viele unbewusst und bei vielen tun wir uns schwer – meist fühlen wir uns überfordert, von den Medien, von der großen Auswahl, von den Meinungen anderer und so weiter. Und schon stehen wir da, völlig unfähig, den richtigen Weg einzuschlagen. Das gilt privat wie beruflich.

Es ist nur eine Entscheidung - Blogartikel Susanne Burzel

20.000 Entscheidungen pro Tag

Nehme ich die Treppe oder den Fahrstuhl? Gehe ich erst duschen oder putze mir erst die Zähne? Setze ich nur ein Facebook-Like oder kommentiere ich? Esse ich lieber Wurst oder Käse auf mein Brot? 

Es sind die kleinen Entscheidungen, die wir innerhalb von Sekunden treffen. Schwieriger wird es, wenn wir eine große Auswahl vorfinden. Wenn neben der Wurst und dem Käse noch Marmelade, Tomaten-Brotaufstrich, Schokocreme, ein Spiegelei oder weitere Möglichkeiten hinzukommen.

Große Auswahl ist cool - oder?

Wir wünschen uns eine große Auswahl, damit wir bloß nichts verpassen. Aber dann beginnt das Dilemma: Je mehr Auswahl wir haben, desto schwieriger fällt uns die Entscheidung. Eben, weil wir fürchten, dass wir etwas verpassen können. 

Denn eine Entscheidung für etwas bedeutet, dass wir uns auch gegen etwas entscheiden. Das nennt man dann das Entscheidungs-Paradoxon.

Du musst Dich entscheiden

Gerade bei wichtigen Lebensentscheidungen fällt es uns schwer, die richtige Entscheidung zu treffen. Diese entsteht nicht aus dem Bauch heraus, sondern wir wägen alle Eventualitäten ab. 

Wenn Du Dich selbständig machen möchtest, triffst Du ebenso Entscheidungen. Besonders für den Kernpunkt Deiner Selbständigkeit, nämlich was Du machen möchtest und für wen. Also für Deine Positionierung und für Deinen Wunschkunden. 

Zwei elementare Entscheidungen. Und hier treffen sich Mindset und Marketing im Gründungsprozess.

Deine Herzensentscheidung

Du kannst nur eine für Dich optimale Entscheidung treffen, wenn Du wirklich klar im Innern bist. Wenn Du weißt, was Du wirklich möchtest und vor allem wenn Du weißt, wer Du wirklich bist. 

Triffst Du Deine Entscheidung, weil Deine Familie meint, es wäre besser für Dich? Oder weil Du die Meinungen Deiner Freunde fürchtest, die denken könnten, dass Du jetzt verrückt geworden bist, sie Dich als unzurechnungsfähig ansehen und alles dafür tun, damit Du diese Wahl nicht triffst? Fürchtest Du, von Deinen Eltern verstoßen zu werden, weil Du dann nicht mehr in ihr Weltbild passt? 

Was ist es, was DU wirklich willst? Was ist Dein Herzensbusiness? Nur durch die Entrümpelung Deines Mindsets, mit dem Herausfinden Deines wahren Potenzials, kannst Du eine klare, fundierte und nachhaltige Entscheidung treffen, mit der Du nachher selbstbewusst und vor allem kreativ arbeiten kannst.

Entscheide Dich für Deine Nische

Du kannst Dich als Friseurin selbständig machen. Aber ehrlich gesagt, bist Du damit auswechselbar. Friseure gibt es viele und anders wäre nur der Name – auf den ersten Blick. Und der entscheidet oft bereits. 

Suche Dir besser eine Nische, fülle sie aus, richte sie Dir häuslich ein, gestalte sie persönlich und mache sie unverwechselbar. 

Und hier wieder die Frage: Was möchtest Du WIRKLICH erreichen? Was möchtest Du mit der Ausübung Deines Jobs erreichen? Woran hängt Dein Herz, was macht Deine Arbeit so besonders?

Nischen kreativ finden - alles ist möglich!

Wie sollen sich Deine Kunden fühlen, wenn Sie Deine Leistungen genossen haben? Entspannt? Lockig? Verändert? Frisch? Feierlich? So wie immer, Hauptsache nicht anders?

Möchtest Du Damen frisieren, Herren, Kinder oder Menschen mit Krankheiten, die sich auf die Haare auswirken? Möchtest Du Hochzeitsfreurin oder doch lieber Hundefriseurin?  Friseurin für Punks mit wilden Haarfarben und abrasierten Seiten? 

Oder doch lieber Naturfriseurin für Allergiker? Vielleicht Seniorenfriseurin, Dauerwellenspezialistin, Tönungsexpertin oder Kopfmassage-Fachkraft? Schneidest Du mit der Schere, dem Staubsauger oder gar mit einer Axt? (Alles schon gesehen…) 

Du siehst, einfach nur Friseurin zu werden könnte einfach nur Durchschnitt sein. Worauf spezialisierst Du Dich – woran hängt Dein Herz? Wo ist Deine Nische?

Du bist die Schöpferin Deiner Wirklichkeit

Wenn Du mit ganzem Herzen und Klarheit hinter Deinem Business stehst, dann strahlst Du diese Sicherheit aus. Das spüren Deine Kunden. Und das spürt Dein Unterbewusstes, denn Du wirst Dich vor kreativen Ideen kaum mehr retten können, wie Du Dein Business nach vorne bringen kannst. 

Mit Deiner ganz spitzen Positionierung öffnest Du quasi die Quelle der Inspiration. Du bringst alles auf den Punkt und entdeckst rundherum tausende kreative Möglichkeiten, die Dein Business nach vorne bringen. 

Sei wachsam auch hier für alle Möglichkeiten, die sich Dir bieten. Du bist die Schöpferin Deiner Wirklichkeit!

Eine kleine Anekdote zu den Entscheidungen

Nach der Lektüre von Dr. Joe Dispenzas Buch “Schöpfer der Wirklichkeit” (Buchempfehlung/Werbung) habe ich etwas Wichtiges für mich erkannt: Es liegt alleine an mir, mein Denken – und damit meine ganze Wirklichkeit zu verändern. 

Der Neurowisschenschaftler Dispenza erklärt sehr ausführlich und wissenschaftlich fundiert, wie Gedanken und Krankheiten zusammenhängen. Er zeigt auf, wie negative Gedanken und verdrängte Gefühle immer wieder das chemische Gleichgewicht des Körpers empfindlich stören und so Krankheiten verursachen können. Sie wirken wie ein Giftcocktail in unserem Körper. Das heißt nicht, dass wir jetzt nur noch positiv denken sollen, eher spielt hier die Wachsamkeit eine Rolle. 

Es ist eine Entscheidung, wachsam zu bleiben für Deine Gedanken. 

Es ist eine Entscheidung, die Gefühle endlich zu fühlen und nicht mehr zu verdrängen, auf dass sie das nächste Mal mit größerer Macht herauspreschen und zwischenzeitlich Dein körperliches Gleichgewicht stören.

Ich entscheide mich, gesund zu sein

Diese Zusammenhänge hat Dispenza so eindrücklich und logisch erklärt, dass ich mich dafür entschieden habe, gesund zu sein. Es war für mich so sonnenklar, dass ich das tiefe Wissen darum sofort verankert habe – das ging ganz schnell. 

Und soll ich Dir was sagen? Ich habe zwei Kids, im letzten Winter haben sie mehrere Erkältungen und Magen-Darm-Grippe mitgenommen. Mein Mann war zweimal krank. Doch ich nährte mich regelrecht vom tiefen Wissen und absolutem Vertrauen, dass es meine Entscheidung ist, dass ich gesund bleibe. 

Diese Entscheidung habe ich vor einem Jahr intuitiv getroffen. Seitdem war ich weder erkältet noch hatte ich Magen-Darm-Grippe. Es gab wenige Situationen, in denen mein Hals kratzte, aber hier war ich wachsam. 

Ich wusste, dass es nur an mir liegt, ob ich jetzt krank werde oder gesund bleibe. Ich gönnte mir in so einem Fall eine Auszeit, entspannte mich oder meditierte, ging gedanklich zu der Stelle und fragte mich, was mir mein Körper jetzt sagen möchte: Nase voll? Was schnürt mir die Luft ab? Ich entspannte und gab den Beschwerden Raum. Und sie lösten sich wieder auf – ich blieb gesund.

Bleib im Vertrauen, dass Du die richtige Entscheidung triffst

Diese Entscheidung, gesund zu bleiben, traf ich sehr schnell, und sie ging sehr tief. Ich glaube daran und bin im Vertrauen. Wenn Du wachsam bist, Dein Mindset klar hast, dann triffst Du ebensolche vertrauensvollen Entscheidungen für Dich selbst und für Dein Business. 

Das ist ein wunderbares Gefühl tief in Deinem Innern. Ein Gefühl, welches Dich glücklich machen wird.

Entscheide Dich für das Beste in Deinem Leben.

Für Dich und Dein Herzensbusiness.

Diskutiere in meiner geschlossenen Facebook-Gruppe “Mit Spirit ins Business – verwirkliche Dein Herzensbusiness als Gründerin” mit: 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben scrollen