Social Media Marketing-Strategie für Unternehmen 

 August 13, 2021

By  Susanne Burzel

Social Media-Tipps für Beiträge, die Dir und Deinen Fans gefallen

„Was soll ich posten?“ oder „Wie werde ich auf Instagram und Co erfolgreich?“ Vielleicht fragst Du Dich das immer wieder, wenn Du vor dem PC oder vor Deinem Smartphone sitzt und Dir Inhalte für den nächsten Beitrag auf Instagram, Facebook, LinkedIn und Co überlegst, was Deine optimale Social Media Marketing-Strategie ist.

Und so fragst Dich immer wieder, welche Themen Du selbst interessant findest, also worüber Du mit Deiner Expertise sprechen kannst, und welche Deine Wunschkunden noch dazu spannend finden .Das ist oft gar nicht so einfach, denn wenn Du selbst auf diversen Social Media Plattformen unterwegs bist, bist Du so vielen unterschiedlichen Eindrücken ausgesetzt, dass Du Dich überfordert fühlst.

Daher habe ich für Dich eine grundlegende Social Media-Marketing-Strategie zusammengestellt, die Dir und Deinem Unternehmen helfen soll, Deine Social Media-Inhalte zu optimieren.

Social Media Marketing-Strategie für Unternehmer

Das Wichtigste in Deiner Social Media Marketing-Strategie: Dein Ziel

Bevor Du beginnst, stelle Dir jedoch die erste und wichtigste Frage: Was ist Dein Ziel? Was ist Deine persönliche Social Media Marketing-Strategie? Ganz egal, ob Du eine Fanpage auf Facebook, ein Business-Profil bei Instagram, ein Profil bei LinkedIn oder anderen hast – was möchtest Du erreichen?

Hier habe ich ein paar Beispiele für Social Media-Marketingziele für Dich. Möchtest Du

  • ein bestimmtes Produkt verkaufen?
  • Deine Leser informieren?
  • Deine Leser motivieren?
  • Neukunden-Termine vereinbaren?
  • oder einfach nur bekannter werden?

Dein individuelles Ziel sollte feststehen, bevor Du Deine Themen planst. Denn Deine Inhalte richten sich immer nach diesem Ziel aus. Steht das fest, kannst Du beginnen, Deine Social Media-Inhalte zu planen. Dafür gebe ich Dir drei Schritte an die Hand.

Social Media-Tipp 1: Benenne das Problem aus Wunschkundensicht.

Welches Problem hat Dein Kunde? Welche Schmerzpunkte – oder auch „painpoints“ genannt, hat er? Was lässt ihn nachts nicht schlafen? Was sind seine Herausforderungen? Finde dies heraus, denn damit sprichst Du die Sprache Deiner Wunschkunden.

Dadurch, dass Du diese Schmerzpunkte aufgreifst, fühlen Deine Wunschkunden sich gesehen und ernst genommen. Das ist der erste Schritt. Du baust eine Brücke und somit Vertrauen auf. Deine Leser spüren, dass Du ihnen helfen kannst. Das macht Dich als Person sehr nahbar und als Unternehmerin oder Unternehmer mit Deinem Angebot oder Deiner Leistung interessant.

Social Media-Tipp 2: Biete Lösungen und gibt wertvolle Tipps

Du hast es drauf, denn Du bist der Experte. Das darfst Du Deinen Wunschkunden zeigen. Lass ihn spüren, dass Du vom Fach bist. Vielleicht hast Du das gleiche Problem bereits für Dich selbst gelöst? Dann erzähle Deine eigene Geschichte im Sinne von Storytelling. Deine eigenen Erfahrungen helfen dem Leser zu sehen, dass es eine Lösung gibt. Besser noch: Dass genau Du derjenige bist, der eine Lösung parat hat.

Dein Wunschkunde spürt also, dass Du die richtige Person für die Lösung seines Problems sein könntest. Eine wunderbare Voraussetzung für Kundenbindung!

Social Media-Tipp 3: Sage Deinem Kunden, wie eine Zusammenarbeit aussehen könnte.

Kennst Du den CTA? Das ist der berühmte Call to Action, also die konkrete Handlungsaufforderung. Leider vernachlässigen viele Unternehmerinnen und Unternehmer diesen am Ende der Kommunikation – ob auf Social Media oder im echten Leben.

Stell Dir nur vor, Dein Wunschkunde ist nach dem Lesen begeistert. Er spürt, dass Du die richtige Person für sein Problem ist – und dann? Sag ihm jetzt unbedingt, was er tun soll: Verkaufe, verlinke, lade ihn ein zum Gespräch – was auch immer Dein Ziel ist. Tu es, das ist so wichtig! Und noch eine wichtige Empfehlung: Konzentriere Dich auf nur einen Call to Action, alles andere verwirrt Dein Gegenüber.

Die Zusammenfassung Deiner Social Media Marketing-Strategie zum Schluss

Business-Heldin

Drei Business-Heldentipps:

  • Lege das wichtigste Ziel Deines Kanals fest, z. B. XY Verkaufen, Informieren, motivieren, neue Kunden gewinnen, bekannter werden…. Alle Beiträge dienen diesem Ziel.
  • Gib mit Deinen Beiträgen Mehrwert. Wenn Dein Leser ein Learning hat oder spürt, dass Du sein Problem lösen kannst, dann interagiert er.
  • Denk an den CTA (Call to Action) – was sollen Deine Leser nach dem Lesen des Beitrages tun? Fokussiere Dich auf einen einzigen.

Möchtest Du mehr über Marketing lernen, Deine Marketingstrategie gemeinsam mit mir entwickeln und viele Marketing-Tipps erhalten? Alles unter dem Motto: „Marketing einfach erklärt“ – aber ganz individuell für Dich?


Über die Autorin

Susanne Burzel

Ich bin Susanne Burzel und begleite Dich in Deine authentische Positionierung und beim Aufbau Deiner starken Marke. Ich sorge für mehr Leichtigkeit in Deinem Business. Mit SpürSinn, Herz und Humor entwickeln wir Dein Wohlfühlmarketing für mehr Erfolg mit Kunden, die Du Dir wünschst.

>