fbpx

Erzähl von Dir

Die meisten Frauen gründen ihr Business alleine als Einzelunternehmerin. Sie gründen oft in einem Bereich, in dem es scheinbar bereits viele Mitbewerber gibt. Doch wie hebst Du Dich als Gründerin ab von Deinen Mitbewerberinnen? “Braucht” Deine Straße den zweiten Frisörladen oder “braucht” Deine Stadt ein zweites veganes Restaurant? Eine Sache ist sehr wichtig, damit Du Dein Alleinstellungsmerkmal herausstellen kannst und Deinem Business Persönlichkeit gibst: Deine eigene Geschichte.

Eine Karte für alle Fälle

In Online-Zeiten sind viele Gründerinnen unsicher, welche Kommunikationsmittel sie in ihrer Existenzgründung benötigen. Denn diese Mittel tragen letztendlich Deine Botschaft nach außen und wirken nachhaltig – sei es im persönlichen Kontakt oder digital. Doch was ist üblich, was ist notwendig und auf was kannst Du verzichten? Auf eins sicher nicht: Auf die Visitenkarte.

Positioning Mindset

Was für ein Mindset hast Du? Oder weißt Du nicht so recht, was ein Mindset wirklich ist? Und was hat Dein Mindset mit Deiner zukünftigen Positionierung als Existenzgründerin zu tun? Warum brauchst Du überhaupt eine Positionierung in Deinem Business? Diesen Fragen gehe ich mit diesem Artikel auf den Grund. Denn beides – Dein Mindset und Deine Positionierung – sind untrennbar miteinander verwoben.

Es ist nur eine Entscheidung

Du bist es gewohnt, zu leben, wie Du gerade lebst. Du gehst täglich zur Arbeit, kommst nach Hause, kümmerst Dich um Deine Familie, Deine Kinder, Deinen Partner, Deinen Haushalt. Tag für Tag, Monat für Monat, Jahr für Jahr. Alles läuft prima, ihr seid als Familienteam perfekt aufeinander abgestimmt und eingespielt. Doch vielleicht hörst Du immer öfter Deine innere Stimme, die Dich fühlen lässt, dass da noch etwas anderes ist. Dass es da noch etwas in Deinem Leben gibt, eine Berufung, eine Bestimmung, die Du leben möchtest. Doch das würde heißen, dass Du Dich verändern müsstest. Willst Du das wirklich?

Positionierung

Eine glasklare Positionierung sorgt dafür, dass Du punktgenau ganz bestimmte Bedürfnisse bei Deinen Kunden befriedigen kannst. Dein Gegenüber fühlt sich mit einer klaren Positionierung gut aufgehoben und spürt, dass er bei Dir findet, was er wirklich sucht. Bist Du hingegen zu ungenau in Deiner Positionierung, kann es passieren, dass Du wenig bis gar nicht wahrgenommen wirst. Dem Thema gehe ich in diesem Artikel auf den Grund.

Nach oben scrollen